Ein Hecht in einer Cappern= Brüh.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 040

Originalrezept:

SChuppe den Hecht / mache denselben am Rucken auf / schneide Stücke daraus / und siede ihn im Wein= Essig und Saltz / wie schon offt gesagt : alsdann nimm einen gebähten Semmelschnitten und gehackte Essig= Cappern / thue beedes zusammen in ein Töpfflein / giesse Wein und ein wenig Fleischbrühe daran / laß es kochen / treibs hernach durch ; ist es aber noch zu dick / so hilff ihm mit ein wenig Wein / würtze es mit Cardamomen und Muscaten= Blühe / thue ein Stück Butter wie auch gantze Cappern dazu / und giesse die Brühe über den Fisch / wann der Essig zuvor davon abgeseihet worden / in die Pfanne / laß es miteinander also aufsieden / richts dann an / und streue würfflicht= geschnittene Citronen= Schelffen darauf.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Ein Hecht in einer Cappern= Brüh.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 040,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-hecht-in-einer-cappern-brueh (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.