Ein Hausßen zu machen

Originalrezept:

Wan er genueg gesodten* gewäsert* ist, so siedt* Ihm in / wasßer ab, hernach leg* Ihm in ein schisl*, mach ein / butter* supen* deryber, prenn* mit Mehl* vnd senbl* / presl* ein, leg* auch Rosmarin*, lemany* schöllen* und / Musgatblie* daran, laß Ihm wohl siedten* so ist er / guett, /

 

[Anm.: Das „u“ des Wortes „Hausßen“ in der Überschrift wurde nachträglich eingefügt. „genueg gesodten gewäsert“: „gewäsert“ wurde nachträglich eingefügt.]

Übersetzung:

Hausen in Buttersauce

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Ein Hausßen zu machen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 152,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-hausssen-zu-machen (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.