Ein Hader= oder Nudel= Mus / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 029

Originalrezept:

NEhmt zwey Eyer und ein schönes Mehl / macht ein Teiglein an / wälgert es gleich den Plätzen / legt sechs oder sieben aufeinander / schneidet sie auf das allerdünnste wie die kleine Nudeln / und bachts schön hell aus dem Schmaltz : thuts ferner in eine siedende Milch / rührets daß es nicht anbrenne / lassts ein wenig sieden / richtets an / und streut Zucker und Zimmet darauf.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Ein Hader= oder Nudel= Mus / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 029,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-hader-oder-nudel-mus-auf-andere-art (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.