Ein gutes Mandel pastetten zu machen.

Originalrezept:

Nimm Mandl, ziehes ab, stoß im Merscher, //(5v) spriz mit Rosen wasser, daß nicht öllich werden, / als dann schlag 2 oder 3 Eyer darein, rühr es / wohl untereinader ab, zuckers, setz auf, als wie / ein Bastettl, und in der Fühl Weinpörl, böstazi, / benoly, Zurms, Nüßl, langlicht geschnittene / Mandl, Zwöben, und allerhand eingemachte / Sachen, bis daß das Pastettl voll wird, darnach / von Mandl taig ein Lükl darüber, baches / in einer Dortenpfanne, bestreich das Bastettl / mit einer Zuggelist, trückers noch ein wenig / bis schön gelb licht wird, giebs alsdan auf die Ta„ / fel, so ist es rechdt.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Ein gutes Mandel pastetten zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 010,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-gutes-mandel-pastetten-zu-machen (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.