Ein gute Pomeranzen= Torten.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 321

Herkunftsbezeichnung(en): Portugiesische Orangen

Originalrezept:

Bereite zu einer Torten ein Pfund klein gestossene Mandeln, ein halb Pfund gefähten Zucker, siede 18. Eyer hart, und löse die Dotter heraus, nimm 5. Stuck Portugeser, oder süsse Pomeranzen, reibe die Schalen oder das Gelbe an einem Rib= eisen ab, bis auf das Weisse, stosse die Schäler in einem Mörser schön klein, auch die hart= gesottene Eyer= Dotter darunter gestossen, nimm 6. Loth frischen, oder gesalzenen Butter, diesen schön pfläumig in einem Weidling* abgetrieben, rühre darein die gestossene Mandeln, eine Viertelstund abgerühret, hernach den gefähten Zucker wiederum ein Viertelstund gerühret; alsdann nimm die Pomeranzen= Schalen, Eyer= Dotter, und vier Loth Mund Mehl, dieses so viel gerühret, daß es wohl untereinander kommet, bestreiche ein flaches oder umgekehrtes Torten= Blech mit Schmalz oder Butter, von diesem Abgetriebenen den Boden aufgestrichen, fülle es mit Hetschepötsch= Salsen, den andern Taig spritze Ringel= weis herum, mache den gewöhnlichen Raif herum, mit Schmalz bestrichen, und schön langsam gebacken. Wann diese Torten auf eine Rund= Tafel gegeben wird, so mache es auf ein umgekehrtes Torten= Blech, mit schönen Eys, und Mandel= Bögen aufgericht und gezieret.

Anmerkung:

*  Ein Weidling / Weitling ist eine größere Rühr- / Teigschüssel mit zwei Henkeln.  Diese traditionelle Schüsselform – ursprünglich aus Keramik – war früher weit verbreitet; die Firma Gmundner Keramik hat sie noch immer im Programm.  Die emaillierten Blechweitlinge gehörten noch bis ca. 1960 zur Grundausstattung jeder Küche, zum Beispiel zum Abschlagen von Germteig, bis Handmixer und dann moderne Küchenmaschinen sie allmählich überflüssig machten. Heutzutage werden im Zuge der Retrowelle wieder vermehrt Weitlinge angeboten, für Küchen im Landhausstil.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Ein gute Pomeranzen= Torten.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 321,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-gute-pomeranzen-torten (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.