Ein gute Hispanische Latwerge

Aus: Kunst und Wunderbüchlein (1631), Kapitel 01, S. 11

Herkunftsbezeichnung(en): Spanisch

Originalrezept:

Nim schöne gelbe Quitten 4. oder mehr / schele sie mit der Messerspitz / vnd stich ringsweiß vmbher bütz= lein herab / thu ein pfundt Zucker in Rosenwasser / siede ihn / biß er einen Faden gibt / darnach schütte die Quittenbützlein darein / laß sieden biß sie lind wer= den / zertrucke sie mit dem Kochlöffel / so hat es gnug / gieß in Lädlein.

Übersetzung:

Spanische Latwerge

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Ein gute Hispanische Latwerge", in: Kunst und Wunderbüchlein (1631), Kapitel 01, S. 11,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-gute-hispanische-latwerge (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.