[Ein gut Strauben Gebackens.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 13, Nr. 24

Originalrezept:

Mach ein Teig mit guter Milch / schlag drey oder vier Eyer darein / vnd rür jn wol glat an / mach Löcher durch ein Hafen / der nicht groß ist / geuß den Teig darein / vnd halt ein Teller vnten auff den Boden / d(aß) der Teig nicht herauß rinnet / daß du es kanst kreutzweiß in heisse Butter eynziehen / zeuchs nicht zu dick eyn / daß es kan außbacken / besträw es mit Zucker / vnnd gibs kalt oder warm auff ein Tisch / so ist es ein gut Strauben Gebackens.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "[Ein gut Strauben Gebackens.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 13, Nr. 24,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-gut-strauben-gebackens (22.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.