Ein Guettes öpfel Koch Zu machen Auf ein Schisl

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 440

Originalrezept:

Nimbe Guette öpfel Die nit Zu siess* / noch Zu sauer sein schöls* schneidts Zu / 4. spalten thue es in ein häffen* Gies* / Darein ein Guettes halbs seitl* wein / Deckhe es Zue seze es Zum feur* las // (ve 238) es also Dinzten* kheres* einer auf / ein andere seitten bis sie Zusammen / Gesotten* vnnd Ganz braun sein / nimbe ein Guette hand voll schön / Gekhlaubte* Weinbörl* mach khlein / Geschnittene lemony* schöllel* riehre* / es vnder das Koch Zuckhers das siss* / Genueg ist lass es noch ein wenig / auf ein Gliedl* stehen richte, es auf / ein Schisl an Zuckhers oben Auf / woll olso ist es schön vnnd Guett /

Übersetzung:

Apfelkoch

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Ein Guettes öpfel Koch Zu machen Auf ein Schisl", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 440,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-guettes-oepfel-koch-zu-machen-auf-ein-schisl (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.