Ein Guettes Nirn Koch Zu machen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 439

Originalrezept:

Nimbe den Nirn sambt dem faisten* / so hackhe ihn schön khlein auch so vill / Petersill Krautt nimbe ein löffl / voll frischen Putter treibe* ihn in einer / Schißl* woll ab thue den Nirn Da= // ( re 238) rein auch so vill Sembl bresl* / schlage Zwey ganze Ayr* Darein / Riere* es ein Guette weill wan / du wilst so Kanst Du es auch Zuckhern / sondern Gewirze* es mit Muhgatblie* / Nägl* Giess* es in Die Schisl Pfan* / Gib ihn yber sich auf einen dorten / blätl* ein gluet* bachs* Das es ein / schöne farb bekhumbt Gibs Geschwindt / also ist es recht vnnd Guett /

Übersetzung:

Nierenkoch

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Ein Guettes Nirn Koch Zu machen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 439,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-guettes-nirn-koch-zu-machen (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.