Ein Guettes Krebs Koch. Von Der Fr: M: Von Zünzendorff.

Aus: Ein Gar Guettes Kochbuech (1714), Nr. 036

Herkunftsbezeichnung(en): Anna Maria von Sinzendorf

Originalrezept:

Nimb .30 oder .40 Krepßen, nachdem sye groß sein, wasch sauber auß / vmd Ziech ihnen die schwarzen Äderl aus, Thues in ein Merscher, / Stosß Klein, vmd thues herauß, treibs mit einer guetten obern / milch durch, laß die milch, bey einen guetten Reschen feür, Zu / einen dopfen Zu sammen gehen, laß auf einen Sibl woll abseichen, / damit daß wasßer daruon Kombt, thues alß dann in ein schisßl / auch dazue Klein gestosßne Mandl, doch der Mandl weniger / alß daß Töpfl, riehrs alles woll vmdereinander, schlag .10. oder .12. / ayr darein, allezeit .2. Dotter, vmd .1 ganzes, auch .4. oder .5 Strüzl / butter, zuckhers daß syeß genueg ist, denn butter mues man sauber / waschen, vmd abtrükhen, riehrs ein Stundt, schits auf ein geschmirbte / schisßl, bachs, wan du es auf ein gluett sezest, so thues ybersich / wohl zuckhern, So bekombts ein schennes Eiß, ist also Förttig. // (7v)

Übersetzung:

Krebskoch

Transkription:

Simone Kempinger

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger (Transkription): "Ein Guettes Krebs Koch. Von Der Fr: M: Von Zünzendorff.", in: Ein Gar Guettes Kochbuech (1714), Nr. 036,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-guettes-krebs-koch-von-der-fr-m-von-zuenzendorff (26.09.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.