Ein Guette Weinpörl Suppen Zu machen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 369

Originalrezept:

Man solle die Weinpörl nemen / Gar Sauber waschen vnd stossen*, auch / einen guetten Wein Daran Giessen* / vnd Durchtreiben* auch einen Guetten / Ayrdotter Daran Zerkhlopfen* // (re 187) Zuckher vnnd Zimet* ein wenig Mus / gablie* Darein thuen, vnnd also / syeden* lassen so lang ols ein par / Ayr* richts An, gibs olso ist er recht / vnnd. /

Übersetzung:

Rosinensuppe

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Ein Guette Weinpörl Suppen Zu machen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 369,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-guette-weinpoerl-suppen-zu-machen (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.