Ein Guette Weichßl oder Zwespen Suppen Zu machen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 367

Originalrezept:

Man soll Dire* oder Griene* Weichsel* / Zwespen nehmen solche Recht Sieden* / vnnd also Durch schlagen* Gleich mit / der Suppen Darinen Sie Gesotten* haben / man solle auch ein Gebätes* sembl / schnitl* Darbey sieden lassen vnd auch / mit Durch schlagen bren* ein wenig / mell Darein Gies* auch ein wenig / siedente* Milichrämb* Darauf auch / Zuckher vnnd Zimet* vnd lass es ein / weill sieden, so Dann angericht / Gib es ist schönn vnnd Guett. /

Übersetzung:

Weichsel- oder Zwetschkensuppe

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Ein Guette Weichßl oder Zwespen Suppen Zu machen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 367,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-guette-weichssl-oder-zwespen-suppen-zu-machen (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.