Ein guette hirn supen zumachen

Originalrezept:

Erstlich siede* daß hirn* seich* es ab, hagß* / thues in ein häfferl* gieß* fleisch* supen* dar // (32r) an spridl* ein odter 2 ayr* dodter* darein, vnd / reibe* ein Mußgatnus* darein Pfeffer vnd gilbß* / löge* auch butter* darein spridl* es ab vndtereinandter / laß ein khleines sidl* thuen Mach* es mit butter* / vnd Mehl* zury, laß nit lang siedten*, richts* / auf pätte* schnidl* an vnd gibs auf die daffl* /

 

[Anm.: „Eyr hirn supen“: „hirn“ wurde nachträglich eingefügt.]

Übersetzung:

Hirnsuppe (Suppe mit Hirneinlage)

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Ein guette hirn supen zumachen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 112,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-guette-hirn-supen-zumachen (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.