Ein Guette fisch suppen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 105

Originalrezept:

Nimb gebachne* fisch vnnd Gebädte* // (ve 46) schnidl* vnnd thues woll in Mess* / stessen* thus in ein Häfl* in / einer Arbes brie* lass sieden* treibs* / hernach Durch ein Enges Sibel* in / ein Reindl* auch Musgablie* vnd Zimmet stup* lass sieden* lege ein / stuckh* Putter darzur Richts auf bätte* / sembl schnidl* an vnnd schen Ge= / bachnen* fisch Milchner* darauf den / schissl* Ranfft* Muest mit Pachnen* / schnidl Ziehren. /

Übersetzung:

Fischsuppe

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Ein Guette fisch suppen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 105,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-guette-fisch-suppen (18.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.