Ein Guette Farb Suppen Zu machen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 368

Originalrezept:

Nimbe Mandl Schels* vnd Stoss* gar / Klein waickheen* ein Sembl in ein // (ve 186) Wasser Nimbs vnnd truckhs wide= / rumb woll Auß stoss* es auch vnder / Die Mandl vnnd mit Gesottenen* / Wasser Durch ein Sibl* Getriben* das / ein Dickhe* Mandl Milich* wirdt, her= / nach Zuckhern vnnd also einen oder / Zwey Sudt* thuen lassen vnnd weill / es siedt*, allweill mit den löffel / Gerirt*, so Dann Angericht auf die / Sembl schnitl* gibs sye ist Recht / vnnd Guett. /

Übersetzung:

Farbsuppe (Mandelsuppe)

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Ein Guette Farb Suppen Zu machen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 368,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-guette-farb-suppen-zu-machen (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.