Ein gesotten= oder gebratner Capaun / in einer Fricasse.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 1 Nr. 027

Originalrezept:

EIn Capaun / wann er gesotten / oder gebraten / kan er zerstuckt / in Butter mit Gewürtz / Zwibel / wenig Meel geröst / mit wenig Wein und Fleischbrühe aufgesotten / dann mit klein= gehackten Petersil / frischen Butter / etliche Eyerdotter und Lemoni= Safft / und kleinen Schelffen etlichmal herüber geschwungen / und gleich angericht / und wohl warmer zur Tafel getragen werden.

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Ein gesotten= oder gebratner Capaun / in einer Fricasse.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 1 Nr. 027,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-gesotten-oder-gebratner-capaun-in-einer-fricasse (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.