[Ein gehack von einem Drappen.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 03, Nr. 3

Originalrezept:

Von einem gebratenen Drappen die Brust genommen / halb gehack darauß gemacht / ein sauren frischen Limoniensafft darein gedruckt / oder fein breit geschnitten / vnd darmit auffsieden lassen sampt der braunen Brüh / so ist es gut vnd wolgeschmack. Vnd ein solches gehack kanstu zurichten auff vielerley manier / es sey saur oder nicht. Auß der andern halben Brust kanstu auch ein gestossens machen.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "[Ein gehack von einem Drappen.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 03, Nr. 3,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-gehack-von-einem-drappen (02.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.