Ein Gebratenes von Kalbfleisch oder Schöpsenfleisch bald zumachen.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 03, Nr. 051

Originalrezept:

Schneide fein dünne und breite Schnitlein aus dem dikken Ort vom Schöpsenfleisch / schlage es mit einem Messer-Rükken / darnach menge Ingwer / Pfeffer und Salz untereinander / und bestreiche die Schnitgen auf beiden Seiten wol damit / lege sie auf einen Rost / und brate sie über kleine Kohlen / begieß sie etliche mahl mit Butter / und wende sie um. Oder mache ein Pfeffer=Brüelein / nim fette Rindfleisch=Brüe / Ingwer und Pfeffer / laß wol heiß werden / begieß das Gebratene darmit / richte sie darüber an / so ist es auch recht und gut.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Ein Gebratenes von Kalbfleisch oder Schöpsenfleisch bald zumachen.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 03, Nr. 051,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-gebratenes-von-kalbfleisch-oder-schoepsenfleisch-bald-zumachen (04.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.