Ein gebratener Hecht in einer Pomerantzen= Brüh.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 077

Originalrezept:

BEreite / würtze und brate den Hecht allerdings / wie bereits gemeldet worden / betreiffe ihn aber mit Butter / drucke sauere Pomerantzen in ein klein Töpfflein oder Häfelein / gieß ein klein wenig von der Butter / damit der Fisch betreifft worden / zusamt einem paar Löffel voll Wein daran / streue Pfeffer / Cardamomen und Muscaten= Blüh darein / laß also aufsieden , lege dann den hecht in eine Schüssel / gieß die Brüh darüber / stsreue klein= und würfflicht= geschnittene Citronen= Schelffen darauf.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "Ein gebratener Hecht in einer Pomerantzen= Brüh.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 077,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-gebratener-hecht-in-einer-pomerantzen-brueh (29.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.