Ein Gar Guetten Vnd Schenen Kitten Ladwergen zu machen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Torten Nr. 82

Originalrezept:

Nimb schenne Weiße* Biern Kütten* / Wisch es sauber ab, Thue süe in / ein häfen*, schneide aber die / Bozen* sauber herab, vnd herauß / vnd gis ein Kaldes* wasser Daran, / vnd Lass sye sieden* Daß sye wohl / Grissig* werden, hernach schöll* / es fein sauber, vnd schab* es fein / von den Krozen* nimb ain pfundt* / Zuckher, gis* darauf ain seidl* / wasser, Lass ihn Dickhlet*sieden, / alsdan Thue das geschabene* Darein / Vnd sied* es biß dickh* von dem / Löffl falt, riehrs* alleweill das es / sich nit anbrendt, Darnach Thue / man Nägl*. Immer*, Zimmet*. vnd Lemoni* schöllen* nemmen. dises / alles gar Klein gestossen* oder // (Z-U II 046) Geschnitten, vnd Darein geriehrt* / vnd also in die schächtel* gefillet* / vnd trükhnet* bey einem Warmmen / orth, man Kans auch machen, / ohne gewürz*, vnd zu den Kochen / brauchen, man Kans auch Durch / ein Süb* schlagen* vnd also im / Zuckher sieden wie oben Vnnd / auch in die schachtel* fillen*, ist / schön vnd guett zum Kochen ohne / Gewürz* Die Kütten Latwergen* / in die gläser Zufillen*. /

Übersetzung:

Quittenlatwerge

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Ein Gar Guetten Vnd Schenen Kitten Ladwergen zu machen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Torten Nr. 82,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-gar-guetten-vnd-schenen-kitten-ladwergen-zu-machen (18.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.