Ein Feigen= Mus.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 054

Originalrezept:

HAcke die Feigen und siede sie im Wein ; reibe alsdann Leb= oder Pfeffer= Kuchen und rocken Brod eines so viel als deß andern / röste es zusammen in Butter / und gieß den Wein zusamt denen Feigen darein / kochs alsdann zu einem Mus / streue Zimmet und Zucker darunter / und richt es an.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , , ,

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Ein Feigen= Mus.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 054,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-feigen-mus (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.