[Ein Fasan vnd Kappaun mit saur Kraut auff Oesterreichische manier.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 09, Nr. 22

Herkunftsbezeichnung(en): Österreichisch

Originalrezept:

Nim(m) ein geräucherten Fasan / vnd guten Speck / der vnterwachsen ist / auch ein guten Kappaunen / der nicht geräuchert ist / Nim(m) den Speck / vn(d) schneidt jn gar klein / setz jn zu mit saurem Kraut / vnd laß wol darmit sieden / rür es wol mit einem höltzern Löffel / Wenn das Kraut wol gesotten ist / so thu den Fasanen darein / vnd den Kappaun / laß auch sieden mit dem Kraut / rür es durcheinander mit einem höltzern Löffel / so ist es ein gutes essen. Vnd ich habe es offt gekocht vor grosse Herrn / sonderlich vor die Herrn von Oesterreich.

Anmerkung:

Für saure Speisen wie Sauerkraut wurden meist hölzerne Kochlöffel empfohlen, weil Metalle mit der Säure reagieren.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "[Ein Fasan vnd Kappaun mit saur Kraut auff Oesterreichische manier.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 09, Nr. 22,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-fasan-vnd-kappaun-mit-saur-kraut-auff-oesterreichische-manier (07.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.