Ein Eyer= Käß= Dorten / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 16, Nr. 017

Originalrezept:

NEhmet vier Eyer / ein Seidlein / oder halbe Maas Kern und Rosenwasser / machet einen Eyer= Käß / oder Eyer= Milch / daraus ; wann er erkaltet ist / schlaget in einer Schüssel ein Ey daran / mischet klares Semel= Mehl / ein Achtel / Pfund gestossene Mandeln / Zucker und Trisanet darunter / rührets wohl durch einander ; solte es zu dick seyn / giesset noch ein wenig Rosenwasser dazu : macht einen Hafen von Eyern an / wie zu andern Dorten / füllets hinein / leget einen ausgeschnittenen Deckel darauf / und lasset es also bachen.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Ein Eyer= Käß= Dorten / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 16, Nr. 017,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-eyer-kaess-dorten-auf-andere-art-2 (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.