Ein Englische Pasteten zu machen.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 02, Teil 01, Nr. 33

Herkunftsbezeichnung(en): Englisch

Originalrezept:

Nimm ein stück Fleisch von einem Zemer / spicks / vnd laß an die statt sieden / thu es herauß / vnd mach ein Teig darzu von einem schönen weissen Mehl / nimm lauter Eyerdotter / vnd frische Butter / die vnzerlaffen ist / darvnter / mach ein Teig damit an / so wirt er fein gelb / treib jn auß / vnn schlag daß Wildpret darein / besträw es mit Gewürtz vnn Saltz / scheub es in Ofen / vnd verbrenn es nit / so wirdt sichs fein lieblich backen / vnd die Butter herauß steigen / als wenn du es damit begossen hettest / vnd wirt der Teig mürb vnnd besser zu essen / als das Fleisch / das darinnen ist / vnd man nennet es ein Englische Pasteten / weil sie es in Engellandt auff diese manier zugericht / gern essen.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Ein Englische Pasteten zu machen.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 02, Teil 01, Nr. 33,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-englische-pasteten-zu-machen (25.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.