Ein Dotter Mueß zu machen.

Originalrezept:

Nim von 15 Eyern den Dotter und ein Kändl / Milch, auch 4 Löfl voll schönes Mehl, alles wohl unter„ / einander abgespridelt, gieß in ein Messiger / Bfann, durch ein Sibl, daß kein Bazen von //(34v) Mehl nicht hinein kann, und rührs auf dem Feuer / zusamem, bis es wird wie ein Eyer Käß, her„ / nach schütte es in ein Schisl, las es wohl kalt werden / treib ¼ lb Butter ab, und thu es darunter rühren, / zuckers nach deinem Belieben, rühr es eine hal„ / be Stund auf einer Seiten, auch ein Eyer nach / dem andern hineingeschlagen, und mach es wie / ein anders Mues, schmirb ein Schißl und Reif / mit Butter, gieb den Taig darein, las es schön bachen.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Ein Dotter Mueß zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 073,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-dotter-muess-zu-machen (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.