Ein Dorten= Füll von frischen Johannes= Beerlein / roth oder weiß.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-2 Kap. 1 Nr. 030

Originalrezept:

Nimm geröste Semmel= Brosen / an den Boden / in den Dorten / dann auch die frische und sauber geklaubte Johannes= Beerlein / streue viel Zucker darauf / mach die Dorten zu / und bachs / und bestreus mit Zucker / oder mach ein Glas= Eyß darauf.

N.B.: Wann sie zuvor in Zucker dick gesotten / werden sie noch besser.

Anmerkung:

Glas= Eyß oder auch nur Eyß bezeichnet eine Zuckerglasur.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Ein Dorten= Füll von frischen Johannes= Beerlein / roth oder weiß.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-2 Kap. 1 Nr. 030,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-dorten-fuell-von-frischen-johannes-beerlein-roth-oder-weiss (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.