Ein Butter Mueß zumachen

Originalrezept:

Nimb erst: ein fiertung* butter*, treib* ihn / in tegl* ab, und schlage nach und nach 5 / oder 6 ayr* doter* drein, und wann du ein / ayr* doter* darein schlagest, so muest du / allemahl ein klein löfl voll zuckher* hinein thun. // (50v) du muest es ein ganze Stundt abriehren* / aber auf einer seithen*, hernach schmierb* / ein schüsßl* mit Butter*, und lege* ein ring* / darauf, gieß* daß mueß* hinein, und lege* / einen taig* herumb, unten* und oben* glueth* aber / nit zu haiß*, so ist es gut. /

 

[Anm.: „erst:“: bedeutet ‚erstlich‘.]

Übersetzung:

Buttermus (süßer Auflauf)

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Ein Butter Mueß zumachen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 177,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-butter-muess-zumachen (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.