Ein Braunes= Mus.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 077

Originalrezept:

REibe Pfeffer= Kuchen und halb so viel Semmel= Mehl / röste beedes / oder nur zum wenigsten das Semmel= Meel / im heissen Schmaltz ; darnach giesse Wein daran / zuckere und würtze es mit Ingber / Zimmet und Nägelein / laß zu einer rechten Dicke einsieden / und rühre es offt um / damit es nicht anbrenne : wann mans nun anrichten will / so streuet man klein= und würfflicht= geschnittene Citronen= Schelfen darauf.

Transkription:

Lotte Caglar

Zitierempfehlung:
Lotte Caglar (Transkription): "Ein Braunes= Mus.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 077,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-braunes-mus (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lotte Caglar.