Ein aufgelofnes Confect von Schokolät

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Torten Nr. 72

Originalrezept:

Mann stosß* auch den Zuckher vnd fäet* / ihm gar schönn Suptill*, vnd Waickh* / einen Tragand* in Wasser ein, / vnd Nimbt vnder .16. Loth* Zuckher .4. Loth / schockholät* vnd thuets zu sammen in ein / Mörscher*, vnd Wan der Tragand gewaickt* / vnd durch ein Tuech* Gethruckht* ist, Thuet / man Dauon souill im Merscher* Zum / Zuckher vnd schockholät* Daß es Woll / Föster Taig* würdt, Alsdann wohl ab / Gestossen* vnd herauß gethann, vnnd / Ausgewalget* so Dickh* als ein Cleiner / Finger, vnd in die Mödl* gedruckht. vnd / nach den Mödln* wohl außgeschnitten / man Kan auch Busserl* Dauon machen / Welche man mit einen finger huet* auß / sticht, die mödl* vnd das Brödt* missen woll / mit Zuckher besträet* sein das es sich nicht / anhengt. vnd wan der Taig gar zu spör* // (Z-U II 036) Wurde Mueß man ihm wider stossen* im / Mörscher das mans gar außmachen* Kan, / Alsdann ein Dorttenpfan* gehizt, aber / nicht gar starckh, das Bladt* wan Es / haiß geschwindt mit Wax* yber fahren / vnd Kaldt* Lassen werden, Alsdan die / Leckherl* oder Busserl* darauf gelegt vnd / in die pfann* gethann vnd gebachen*, / die glueth* mueß vnden alle Weckh nur / oben allein biß sye Völlig in die heche* / geht gangen vnd gebachen sein, Als= / Dan erst vnden* auch ein glueth Das / sye vnden auch ausbachen*, sye seind / Bald Bachen* vnd gehen hocheauf. /

Übersetzung:

Schokoladenkonfekt

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Ein aufgelofnes Confect von Schokolät", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Torten Nr. 72,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-aufgelofnes-confect-von-schokolaet (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.