Ein Auffgeloffnes Kütten Koch.

Aus: Ein Gar Guettes Kochbuech (1714), Nr. 020

Originalrezept:

Nimb durchgeschlagne Kitten, 3 oder .4. löfluoll, von .7. oder .8. ayrn / die Clar, schlag sye woll ab Zu einem faimb, thue von den selben / Imerzue, ein wenig an denn Kochen anriehren, vnd von .2. Lemani / den Safft, Zuckhers, das recht syeß ist, auch ein wenig eingwaichten / tragant, ein halben Löfl uoll, riehrs .1½ stundt. auf ein seithen, in / ein saubers häfen, thue ein eingemachten Clain geschnitnen Citroni / oder Klein geschniten Lemani schöllen, die Vor yberbrent sein, schmirb / auch ein schißl mit butter, auf den raiff, so auf die schisßl greicht / wirdt, pachs in einer Tordtenpfann, oder Pachofen, oder gluett, / doch allezeit oben mehr. gluett, als Vnten, vnd daß auch nit zu braun / wirdt, /

Übersetzung:

Quittenkoch

Transkription:

Simone Kempinger

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger (Transkription): "Ein Auffgeloffnes Kütten Koch.", in: Ein Gar Guettes Kochbuech (1714), Nr. 020,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-auffgeloffnes-kuetten-koch (26.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.