Ein andere Suppen von Müschelein / mit Austern / und Brät von Fischen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-2 Kap. 4 Nr. 056

Originalrezept:

NImm die Müschelein und Austern / löse sie aus / und richte dieselbigen zu wie erst in vorstehenden Blatt gesagt worden / hast etwann zu wenig Austern / und Müschelein / so nimm frisches Brät von einem Hechten oder Karpffen / hack dasselbige mit Saltz / Pfeffer / und Muscatblühe so vil vonnöthen gantz klein / rösts in warmem Butter biß solches zusammen geht / rührs nicht viel um / sondern stopffs nur / oder kehrs gantzer um / wann nun solches erhartet / so thu es wiederum heraus auf einen Teller / und theils in zwey Stuck / das erste nimm und hacks noch einmal gantz klein zu einer Füll in überschlagne Kräpfflein / so hernach aus heissem Schmaltz gebachen werden zum Regaliren; Der andere halbe Theil des Gehäcks wird Bröcklein= weiß klein geschnitten / nachmals in Butter geröst / und zu denen ausgelößten Müschelein gemischet / wann es zum Anrichten kommt / so wird die Schüssel mit gebähtem Brod von guter Erbsbrühe eingeweichter auf eine Glut gesetzet / und ein Weil zugedeckter stehen gelassen / endlichen die Müschelein sammt der Brühe und Bröcklein darauf gegeben / und mit denen Kräpfflein regaliert / dem es beliebt / der kann auch zu denen Müschelein ein Löffel von Wein gebrauchen.

Übersetzung:

Muschelsuppe mit Austern und Fischfarce

Transkription:

Simon Edlmayr, Martina Rauchenzauner

Zitierempfehlung:
Simon Edlmayr, Martina Rauchenzauner (Transkription): "Ein andere Suppen von Müschelein / mit Austern / und Brät von Fischen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-2 Kap. 4 Nr. 056,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-andere-suppen-von-mueschelein-mit-austern-und-braet-von-fischen (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.