Ein andere gute Suppen von Hechten mit Predling

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-2 Kap. 2 Nr. 038

Originalrezept:

NImm die Predling / butz und wasch sie sauber / schneids etwas klein bröckelt / die schönsten aber / die auch / nicht gar zu groß seynd / lasse gantz / und behalts zum Regaliren / saltz / pfeffers / und laß es ein Weil ligen / rösts mit klein gehackten Zwibel / und Petersil in Butter / wanns nun genug geröstet seynd / so klaube wiederum die Schönere zum Regaliren heraus / legs in ein Reinlein / und laß es vor dem Anrichten noch zugedeckter ein wenig dämpffen / die klein geschnittne aber thue in einen Mörsel / stoß es mit einem Stuck liecht gebachnen Hechten gar klein / wirffs zu denen siedenden Erbsen in den Hafen / lege ein wenig Imber / Muscatblühe / Rosmarin / und einen mit Nägel besteckten Zwibel darein / sieds mit einander / treibs hernach durch ein härenes Sib / leg noch ein Stuck Butter datzu / und behalts warm / ists gefällig / so thue noch von einem andern Stücklein Hechten das Brät herab lösen / hacken / und Knödlein oder Würstlein daraus machen / diese nimm alsdann mit denen Predlingen Wechsel= weiß zum Regaliren / setz die Schüssel mit gebähtem Brod auf eine Glut / giesse von der durchgetriebnen Brühe darüber / richte die Regalia herum / und gibe die übrige Brühe auch daran / biß es genug ist. Von andern Fischen kans ingleichem auf diese Weiß mit Predlingen gemachet werden / absonderlich von Karpffen / da nimmt man auch den Schweiß darzu / nimm auch die Schwammen mit dem Gehäck gefüllet.

Übersetzung:

Hechtsuppe mit Brätling

Transkription:

Simon Edlmayr, Martina Rauchenzauner

Zitierempfehlung:
Simon Edlmayr, Martina Rauchenzauner (Transkription): "Ein andere gute Suppen von Hechten mit Predling", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-2 Kap. 2 Nr. 038,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-andere-gute-suppen-von-hechten-mit-predling (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.