Ein ander Aepffel= Mus.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 059

Originalrezept:

SChäle Aepffel / schneide sie fein dinn / thue selbige in ein Töpflein / gieß einen guten Wein daran / laß sie so lang sieden biß sie weich werden / treibe sie durch / und schlage vier oder fünff Eyer dazu / rühre sie zusamt ein wenig geriebenen Eyer= Brod darunter / thue Zucker daran / schmiere eine zinnerne Schüssel mit Butter / und giesse dieses Aepfel= Mus darein / laß auf einer Kohlen / oder einem Bach= Hefelein / worinnen es zwar schöner wird / aufsieden / streue dann Trisanet darauf / so ists fertig.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , , ,

Transkription:

Lotte Caglar

Zitierempfehlung:
Lotte Caglar (Transkription): "Ein ander Aepffel= Mus.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 059,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-ander-aepffel-mus (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lotte Caglar.