Eierkuchen (Omelette).

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.176/1a

Originalrezept:

5 Eier mit ½ Seidel Obers, Salz und 2 Löffel voll Mehl abgesprudelt, schüttet man in heißes Schmalz in die flache Pfanne. Wenn es auf einer Seite braun geworden, stürzt man es aus eine Schüssel, macht wieder Butter heiß, läßt den Kuchen auf der andern Seite braun werden, und gibt ihn schnell zum Essen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Eierkuchen (Omelette).", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.176/1a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eierkuchen-omelette (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.