Dürre Zwetschgen zu kochen.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 12, Nr. 50

Originalrezept:

SEtzet die Zwetschgen / wann sie gewaschen / im Wasser zu / lassets wohl einsieden; röstet ein weiß=aufgeschnittenes Brod schön gelb im Schmaltz / leget dann von demselben ein wenig in eine Schüssel / und so dann eine Lage Zwetschgen darauf / und wieder eine Lag Brod / und so fort: giesset dann von der Zwetschgen=Brüh etwas darüber / und lassets also auf einer Kohlen noch einen Wall aufsieden: Wer will / kan ein wenig Wein darauf sprengen / und zuletzt Zucker oder Trisanet darauf streuen.

Übersetzung:

Gekochte Dörrzwetschken

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Dürre Zwetschgen zu kochen.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 12, Nr. 50,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=duerre-zwetschgen-zu-kochen (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.