Dopfen Strudl zu machen

Originalrezept:

Mach einen taig* an, alß wie zu einen anderen Strudl*, / hernach walge* ein schenes Blat* auß, und streich* den taig* / darauf, mache den taig* an, nimb in ein degl* ein / wenig topfen*, treibe* den topfen* schen ab, schlag / ain ayr* und ein doter* darein, und nimb semmel* / Breßl*, rihrs* darunter, salz ein wenig, Streich* / ihm auf daß Blat* schön auf, rohl ihm zusammen, her: / =nach Laß den Strudl* in wasßer sieden*, thue ßemmel* / Breßl* und butter* darauf, schmölze ihn auf, ist guet. // (80v)

Übersetzung:

Topfenstrudel

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Dopfen Strudl zu machen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 275,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=dopfen-strudl-zu-machen (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.