Dindonneaux.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 072, Kap. 04, Nr. 24

Originalrezept:

Estans plumez chaudement, laissez les mortifier, habillez-les en suitte, faites blanchir sur le feu, picquez & faites ro- stir, puis seruez.

Übersetzung:

Junge Truthähne / -hühner.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Dindonneaux.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 072, Kap. 04, Nr. 24,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=dindonneaux (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.