Die Spenling= Dorten= Füll.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-2 Kap. 1 Nr. 025

Originalrezept:

NImm frische oder zeitige Spenling / scheele sie / und nimm die Kern heraus / legs in die Dorten mit vil Zucker / geriebenen Lemoni= Schaalen / und Zimmet / wann sie aber vorhero in Zucker dick gesotten / und wieder abgekühlt / seynd sie besser in allerhand Dorten zu gebrauchen.

Transkription:

Lotte Caglar

Zitierempfehlung:
Lotte Caglar (Transkription): "Die Spenling= Dorten= Füll.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-2 Kap. 1 Nr. 025,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=die-spenling-dorten-fuell (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lotte Caglar.