Die Spanische lungl zu machen

Aus: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 139

Herkunftsbezeichnung(en): Spanisch

Originalrezept:

thue die lungl khlein hagen*, vnd faisten* darundter / ninb Sembl* preßl* ein wenig milch*, das manß / darmit anmachen khan, auch weinpirl*, schlag // (40r) nach und nach ayr* dran, ninb zimmet* drein, wanß / abgeriert* ist, so schlags* in ein tuech*, siedt* es wohl, / wan es gesodten* ist, so zerschneith*, mach ein putter* / prie* dar yber, so Is guett /

 

[Anm.: „ninb“: bedeutet ‚nimm‘.]

Übersetzung:

Lunge auf spanische Art

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Die Spanische lungl zu machen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 139,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=die-spanische-lungl-zu-machen (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.