Die Schulter / oder der vordere Lauff vom Reh / gepaitzt / und gespickter / zu braten.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 09 Nr. 010

Originalrezept:

PIcke die vorderen Läufflein / oder die Schultern von dem Reh / damit du auf der anderen Seiten nicht durchhauest ; häutle / saltz und planschiere sie auf den Rost / wann du gern wilst / oder paitz sie ein / hernach kanst du es spicken / und im Safft am Spiß braten ; gibs mit einer Sardellen= oder Capry= Brühe.

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Die Schulter / oder der vordere Lauff vom Reh / gepaitzt / und gespickter / zu braten.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 09 Nr. 010,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=die-schulter-oder-der-vordere-lauff-vom-reh-gepaitzt-und-gespickter-zu-braten (09.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.