Die Priß Würst Zu machen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 079

Originalrezept:

Nimb funfzig Krepßen siets* vnd / fissls* auss Nimb ein KrZ semell* / die midten daruon Geschniden Waichs* / in siess obers* alsdan Nimb die aus= / gefisslete* Krepsen vnnd Austgetruckte / sembl stoss* in Merscher* auch einen / Virtumb* frischen butter darunder / Gestossen* hernach Nimb ein khöl= / bernen* schlögl schneidte Praitte* // (ve 33) schnizl* vnnd Khlopfs ein wönig / Nimb auch darzue Vier Khölberne / Priss* vnnd schneidts Zu langlete* schnizl / legs auf ein Prödt* vnnd salz es / ein vnnd Gewierzt* thue die Ge= / sodtne* Krepsen in ein Degl* Gies* / siess obers vnnd schlag . 3 Ayr* / vnnd machs also an aber nit Zu / Dinn Nimb hernach ein Khölbers* / Nözl* nach der Preiten vnnd thue / alles das angemachte darein schlagen / lege all Zeit einen Daill von / schnizl darein machts also vordt / biss es einer Wurst* Gleich sichet / Wickhle dise Wurst ybereinander / bindts Zu samben mit einen / spaget* vnnd bradts* in einer tryfies= / leten* Rein* in butter auf einer Gluett* // (re 34) wan sye Gebradten* so thue den spaget / Daruon, richts Auf ein schisßl* vnd / Ziere den schisßl ranfft* schen Also / ist es recht /

Übersetzung:

Brieswürste

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Die Priß Würst Zu machen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 079,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=die-priss-wuerst-zu-machen (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.