Die Kreuzerl zu machen.

Originalrezept:

Nim̅ ein schönes Mehl, salz es ein wenig, mach / es mit einem sauern Rähm lablicht an, / schlag Eyer, und ein Löfl voll germ hinein, / mach einen Taig an, daß du ihn auswirken / kanst, laß ihn ein wenig stehen, hernach mach / Strüzerl, als wie ein kleiner Finger, und / schneide zu beyden Seiten, truke es von ein„ / ander, daß es wird wie ein Kreuzerl, bach / es in dem Schmalz schön licht braun, darnach richt / es auf ein Schißl, zuckers, nihm sie ein es / wird dir gut schmecken. //(24v)

 

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Die Kreuzerl zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 046,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=die-kreuzerl-zu-machen (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.