Die Kitten Kücheln zumachen.

Originalrezept:

Nihm gute Kitten, schölß, sieds wohl lind, und / schlag durch ein Sib, rühr es mit abklopfen Eyer„ //(27v) Klar, Faim und Zimet wasser wohl ab, bis schön / weiß wird, hernach nihm ganz klein gestosse„ / ne Mandln, rührs ein Stund lang auf einer / Seiten, rühr auch klein gestossene, geschnitten / Zitroni und wohl Zucker darein, streichs als / dann auf 4 eckigte Oblat, nicht gar zu dick auf, / und bestreue es mit schönen Zucker, wans / gebachen sind, bach es in einer Dortenpfann, / so ist es recht.

 

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Die Kitten Kücheln zumachen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 055,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=die-kitten-kuecheln-zumachen (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.