Die Kaißer gersten zumachen

Originalrezept:

Erstlich Nimb ain Mäßl* khalte fleisch* supen*, / schlage 4 oder 5 ayr* dotter* daran, spridl* / es ab, sez ain wasßer yber in ein Pfan*, las / siedten*, vnd Salz die Supen, thue ayr* in die / Pfan*, döckh* es zue, laß sieden* biß vöst* Wiedt / in dem wasßer, thue es mit einen khoch* löffel* // (36v) herauß auf ein schisl* so iß guett, /

 

[Anm.: „Wiedt“: bedeutet ‚wird‘.]

Übersetzung:

Kaisergerste (Eintropfsuppe)

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Die Kaißer gersten zumachen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 130,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=die-kaisser-gersten-zumachen (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.