Die geschnittene Briglkrapfen zu machen.

Originalrezept:

Nimm ½ Mandeln und ½ Zucker, stoß ihn klein und / auch die Mandeln, rühr es untereinander ab, / Hernach nihm 10 Eyer Dotter, schlag eins nach / dem andern hinein, und rühr es ein Weil / ab, wan man es würzen will, so nihm //(21r) Zimet und Nägerlstupp, und Muskatnuß / blühe, daß schon braun werden, wann man / kein gewürz nehmen will, so nihm 2 Le„ / moni den Saft, und die Schöllen klein ge„ / würflet geschnitten, rühr es darunter, nihn / ein schönes Mehl, säe es daunter, daß es / ein Dicker Taig wird, walge runde Bäl / llein aus, truk es mit dem Glas aus, daß / es schön rund wird, steck den Brigl an ein / Spieß, daß er fein fest stecken thut, nimm / ein Spaget, bind es fein eng, brad es beym / Feuer herunter schön gelblich, nimm ein / wenig gestossenen Zucker, und gies ein / wenig Wasser darunter, wann die Kräpfeln / gebraten sind, so bestreich es mit diesen //(21v) Zucker, und besäe es mit Zucker, und legs her„ / unter, so sind sie recht.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Die geschnittene Briglkrapfen zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 039,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=die-geschnittene-briglkrapfen-zu-machen (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.