Die gebachenen Zöpfl zu machen.

Originalrezept:

Nimm ein schönes Mehl, salz es ein wenig, nihm / einen süssen Räm, spridl Eyer Dotter da„ / rein mach damit einen Taig ab, und ein Löfl / voll germ darein, mach einen Taig an, las / ihm ein wenig gehen, hernach trähe Strüzl / daraus, allzeit 3 Strüzl zu einen Zopfen, flech„ / te es zusamen, las es wieder ein wenig gehen, / wan er schon gegangen, so bach es schön lang„ / sam in dem Schmalz, richte es auf ein Schißl, zukeres, gewies sie schmecken Jederman.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Die gebachenen Zöpfl zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 047,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=die-gebachenen-zoepfl-zu-machen (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.