Den weixl Prandtwein ein zu machen

Aus: Limonadenkochbuch (17xx), Nr. 58

Originalrezept:

Nimb .1. Saubers glaß .1. tt weixl die Stingl / daruon gethan wasche die weixl zuuor / sauber aus, nimb .1. virtl Pradtwein vnd / ein wenig zimet rindten vnd .7. Nagl du / kanst auch ein wenig bisam nemen wans / die beliebt zu den weixel muß auch zkher / haben vnd woll verbunden vnd in ein durkh,, / nes orth thuen. /

auf diße weiß mach ich auch mit den amber,, / len wie auch mit den Schwarzen kerschen die miesß / nit gar zu zeitig sein ich mus aber fein / ganze kerschen nemben aber nit souil zkhl / zckher wie die weixl Ich kans auch in auch in der / Sonn stehen lasßen. //

Übersetzung:

Weichselbranntwein

Transkription:

Simon Edlmayr, Martina Rauchenzauner

Zitierempfehlung:
Simon Edlmayr, Martina Rauchenzauner (Transkription): "Den weixl Prandtwein ein zu machen", in: Limonadenkochbuch (17xx), Nr. 58,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=den-weixl-prandtwein-ein-zu-machen (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.