Den Reisch Dortten Zu machen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 230

Originalrezept:

Nimb ein lt*: Reisch auf ein Grosse / schissl* siedt* in einer Mandl / Milch* woll lindt* treib* ihn durch / ein Sib* Nimb souill Gestossne* // (re 115) Mandl als Reisch Auch den faimb* / von .15. Ayr Clar vnnd Zukher / Darunter Gerierth*, streichs Auf / ein Zinnene* schissl .2. Finger hoch / hernach besträhs* woll mit Zuckher, / also wiert er gar schön aber fein / liecht* Praun Gebachen*, so ist es Recht /

Übersetzung:

Reistorte

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Den Reisch Dortten Zu machen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 230,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=den-reisch-dortten-zu-machen (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.