Den gesulzten Reiß zu machen.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 475

Originalrezept:

Man nimmt anderthalb Maß gute Milch in eine Rein, die mit Butter bestrichen ist, laß es sieden, nimm 8. Loth schön gewaschenen Reiß, laß ihn weich sieden, hernach nimm ein halbe Maß süssen Milchreim in einen Hafen, von 4. Eyern die Klar darein abgerühret, setze es auf eine Glut, und wohl abgesprittlet, bis es ein wenig aufsiedet, nimm Zucker daran, so viel man es gern süß haben will, richte den Reiß auf eine Schüssel oder Schaalen, das Abgerührte darunter, und rühr es untereinander, hernach setze es in Keller, oder auf ein Eys, damit er sich sulzet.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Den gesulzten Reiß zu machen.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 475,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=den-gesulzten-reiss-zu-machen (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.