Den geschobenen Mandlschmarn zu machen.

Originalrezept:

Nim̅ auf ein Bfund Mandel, die klein gestossen, / 1 lb Zucker, und von 4 Lemoni den Saft von 2 die / Schöllen klein gewürflet geschnitten, schlag all„ / zeit zwey Eyerklar ab, daß schön faimen thut / so lang, bis es dick wird, als wie ein Mandl / dorten, rühr ihn ein halbe Stund auf einer Saiten, setz die Tortenpfanne auf eine / Glut, wann es heis ist, so schmirbe das Blättl / mit einem rochen Mandelkern, darnach / streich ihn auf, daß er nicht dicker wird, als / ein Papier, besähe ihn mit Zucker, wann du / ihn aufgestrichen hast, zu 1 lb Mandl must du 2 lb / Zucker haben, dann so oft du das Blättl aufge„ //(18v) strichen hast, so must du es befäen, daß es ein schönes / Eys wird, wenn es schön gelblicht wird, nihm ein / Schaufl, scheer es schön herunter, und hebe es / über den Walger, daß er schön wird, als wie ein Kräpft, richts auf ein Schüßl schön hoch auf also ist er recht.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Den geschobenen Mandlschmarn zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 035,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=den-geschobenen-mandlschmarn-zu-machen (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.